Wir sind für Sie erreichbar:

Montag - Freitag  8 Uhr - 18 Uhr
Samstag  10 - 14 Uhr

Tel. 06167 - 318945

 

Schiefer in Frankfurt-Höchst

Im Gegensatz zur Altstadt von Frankfurt ist der historische Ortskern des frankfurter Stadtteil Höchst von bescheidenen Fachwerkhüsern geprägt, die aus heutiger Sicht geradezu ländlich wirken. Die Wohnbebauung ist geprägt von den Baustoffen Holz, Lehm und Schiefer. Damit bietet er einen Gegenpol zu dem Kopsteinpflaster aus Basalt. Schiefer zeigt hier seine großen Vorteile: Haltbarkeit und eine interessantes Erscheinungsbild über die gesamte Lebensdauer hinweg. Neu beeindruckt er mit seiner farblich strengen Homogenität in anthrazit. Im Laufe der Jahre wechselt er in ein silbriges Grau. In jeder Lebensphase wirkt er edel und wertig. Da verwundert es nicht, dass Schiefer zum Lieblingsmaterial der Höchster und Frankfurter wurde. Das ist bis heute so geblieben. Nur die Art der Verwendung hat sich verändert. 
Heute haben wir viel damit zu tun unseren Schiefer als Arbeitsplatte in frankfurter Fachwerkhäusern einzubauen. 
Damals wie heute - Schiefer ist ein beliebtes Material. Nicht nur in Frankfurt!

 

Schiefer in Frankfurt mit Tradition

 

An der Frankfurter Ostzeile, auf dem Römerberg, ist es gut zu erkennen: Schiefer hat in Fankfurt am Main eine sehr lange Tradition!
Auch wenn es sich hier um Nachbauten handelt, die in der Architekturszene durchaus kontrovers diskutiert wird, so ist doch an ihnen gut zu erkennen, dass Schiefer in dem hier zitierten Zeitalter eine große Rolle gespielt hat.
Im späteren Strassenbild wurde in den Hausfronten das Fachwerk von massiven Bauten mit Sandsteinelementen abgelöst. Doch auf den Dächern ist der Schiefer bis heute nicht wegzudenken. 

In der modernen Architektur ist der Schiefer verstärkt im Innenbereich zu finden. Man sieht ihn als Schieferplatten auf dem Boden, ebenso wie als Arbeitsplatte in der Küche. 
Auch ungewöhnliche Einsatzgebiete, wie in Form von Wasserwänden und als Möbel begenet dem aufmeksamen Beobachter der Schiefer im Stadtbild von Frankfurt. 

Die Herkunft der Baumaterialien hat sich dabei stark verschoben. Kamen die Baumaterialien in der Verganngenheit aus dem Umfeld von Frankfurt, bevorzugt über die Wasserstrassen, so kommen sie heute aus der ganzen Welt. Wer hätte noch vor wenigen Jahrzehnten gedacht, das unser Schiefer, den wir aus Brasilien importieren, sich heute in Deutschland solcher Beliebtheit erfreut?
Das wurde erst durch den Siegeszug der Container in der Logistigbranche möglich. 
Mit dem Absinken der Transportkosten wurden die Eigenschaften der Baumaterialien immer wichtigeres Entscheidungskriterium. Das ebnete unserem Schiefer den Weg in die Wohnungen und Büros. 

Und so erfreuen wir uns immer wieder aufs Neue an unseren treuen und zahlreichen Kunden im Großraum Frankfurt!

 

Messestand

 

NaturStein Martin GmbH mit Schiefer auf der Baumesse in Hofheim bei Frankfurt

Vom 16.-18. September zeigen wir unseren Schiefer auf der Baumesse in Hofheim-Wallau zwischen Wiesbaden und Frankfurt.
Hier zeigen wir Farbmuster unserer Schieferplatten, eine Schiefer-Arbeitsplatte mit flächenbündig eingebautem Herd und Edelstahlspüle und ein Schiefer-Duschelement.

Als Studie haben wir ein Induktionskochfeld unter einer Schieferplatte installiert und heizen einen Designer Wasserkessel der Fa. Alessi mit Dampfpfeife durch den Schiefer hindurch auf. 

Wir würden uns freuen sie an unserem Stand begrüßen zu können. Freikarten stehen in ausreichender Menge am Stand zur Verfügung.  Wir sind im Aussengelände zu finden, so dass Sie uns ohne Karten aufsuchen können und diese dann am Stand ausgehändigt bekommen.

Die Messe ist jeweils von 10 - 18 Uhr geöffnet.

Waschtisch aus Schiefer fuer das Bad

Auf dem Hessentag in Rüsselsheim bei Frankfurt wollten wir unseren Kunden gerne etwas ganz neues zeigen. Mit Freude haben wir festgestellt, das unsere Kunden die Messen mit Bauschwerpunkt im Rhein-Main-Gebiet nutzen um uns zu treffen und uns mitzuteilen, wie zufrieden sie mit unseren Produkten sind.
Doch was zeigt man Menschen, die unseren Schiefer und auch unseren Stand bereits kennen?
Und so haben wir uns für den Hessentag etwas ganz besonderes ausgedacht:
Zwei Waschtischvarianten der besonderen Art.

Zum Einen die eingefräste Schräge mit der integrierten Ablaufrinne. Im Prinzip eine Dudchtasse im Kleinformat. Diese haben wir bereits bei unseren Kunden verbaut. Als absolute Premiere haben wir jetzt die geschliffene Platte, unter der sich ein breiter Ablaufkanal befindet. Das Wasser läuft horizontal bis zum Plattenrand und fällt dann senkrecht in den Kanal. Diese Variante ist super edel und eignet sich hervorragend als Handwaschbecken im Kundenbereich.

Um auch unseren Besuchern etwas zum "Spielen" anzubieten haben wir eine Mischbatterie umgebaut. Statt "kalt" und "warm" schaltet sie nun "linkes Becken" und "rechtes Becken" gemeinsam mit dem Durchsatz.

Wenn auch sie diese Varianten testen möchten, dan vereinbaren sie einfach einen Vorführtermin in unserem Hause.

 

 

Bestellen sie noch heute ihre kostenlosen Eintrittskarten für die Baumesse Wallau bei Frankfurt

Wir stellen unsere Schiefer-Arbeitsplatten, Schiefer-Platten und Treppen auf der Baumesse in Hofheim-Wallau vom 16.-18- September 2016 aus. 
Als besonderen Service bieten wir unseren Kunden und denen, die es werden wollen, je vier kostenlose Freikarten an. Bestellen sie diese bitte über folgenden Link: http://schiefer-direkt.de/kontakt.html

TOP

THEME OPTIONS

Header type:
Theme Colors:
Color suggestions *
THEME
* May not have full accuracy!