Wir sind für Sie erreichbar:

Montag - Freitag  8 Uhr - 18 Uhr
Samstag  10 - 14 Uhr

Tel. 06167 - 318945

Vogel mit Vollmond und schiefer BaumFotograf: pixabay.com/de/users/Pezibear-526143

 

Traumwald

Des Vogels Aug verschleiert sich;
er fällt in Schlaf auf seinem Baum.
Der Wald verwandelt sich in Traum
und wird so tief und feierlich.

Der Mond, der stille, steigt empor.
Die kleine Kehle zwitschert matt.
Im ganzen Walde schwingt kein Blatt.
Fern läutet, fern, der Sterne Chor.

 

Christian Morgenstern
(1871 - 1914) Deutscher Schriftsteller, Dramaturg, Journalist und Übersetzer

Nacht mit flammendem Himmel

Fotograf: pixabay.com/de/users/kpmarcin-388261

 

Schöne Fremde

 

Es rauschen die Wipfel und schauern,
Als machten zu dieser Stund
Um die halbversuknen Mauern
Die alten Götter die Rund.

 

Hier hinter den Myrtenbäumen
In heimlich dämmernder Pracht,
Was sprichst du wirr wie in Träumen
Zu mir, phantastische Nacht?

 

Es funkeln auf mich alle Sterne
Mit glühendem Liebesblick,
Es redet trunken die Ferne
Wie von künftigem, großem Glück!-

 

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff

(1788 - 1857)
Deutscher Dichter, Novellist und Dramatiker

Mond hinter Wolken

Fotograf: pixabay.com/de/users/sandid-356019

 

Bitte

Weil auf mir, du dunkles Auge,
Übe deine ganze Macht,
Ernste, milde, träumerische,
Unergründlich süße Nacht!

Nimm mit deinem Zauberdunkel
Diese Welt von hinnen mir.
Daß du über meinem Leben
Einsam schwebest für und für.

 

Nikolaus Lenau
(1802 - 1850)

(Nikolaus Franz Niembsch, Edler von Strehlenau)

Österreichischer Dichter und melancholischer Lyriker

TOP

THEME OPTIONS

Header type:
Theme Colors:
Color suggestions *
THEME
* May not have full accuracy!